Fußreflexzonenmassage

Die Reflexzonenarbeit am Fuß ist eine Therapieform, die sich im Laufe von vielen Jahren aus alten Volksweisheiten zu einer exakt ausgearbeiteten Spezialtherapie entwickelt hat. Sie hat zwar den Ausgangspunkt am Fuß, ist jedoch mehr als eine übliche Fußmassage. Sie kann außer einer lokalen intensiven Durchblutung eine Heilung oder Verbesserung sämtlicher gestörter Organ- und Gewebefunktionen der behandelten Menschen bewirken.

Im Fuß haben alle Bereiche des Menschen ihre zugeordneten Stellen, die Reflexzonen, die seine augenblickliche Verfassung bildschirmähnlich im Kleinen wiedergeben. Ein gesunder Mensch hat üblicherweise einen schmerzfreien Fuß, der sich warm und elastisch anfühlt und gut durchblutet ist. Wenn eine Reflexzone gestört ist, zeigt sich das meist durch fühlbare Veränderung in der lokalen Gewebespannung.

Durch die Fußzonenmassage wird keine Krankheit bekämpft, vielmehr wird die im Menschen vorhandene Lebens- und Regenerationskraft aktiviert.

Weitere Empfehlung: Halten Sie Ihre Füße frei von Hornhaut, Schwielen, Hühneraugen und Fußpilz, soweit dies Ihnen möglich ist. Setzen Sie Ihre Füße sooft Sie können den natürlichen Reizen Licht, Luft und Wasser aus. Gehen Sie in Ihrer Freizeit immer wieder barfuss, tragen Sie ansonsten formgerechtes Schuhwerk und bevorzugen Sie natürliche Textilien